Das Schul-ABC

An dieser Stelle möchten wir Ihnen ausführliche Details zu den einzelnen Themengebieten rund um unseren Schulbetrieb bieten.

Das Schul-ABC

GU:     Grundlegender Unterricht nur in den 1. und 2. Klassen (beinhaltet die Unterrichtsfächer Deutsch, Mathematik, Heimat- und Sachunterricht, Musik und Kunsterziehung)

D:        Deutsch

M:       Mathematik

HSU: Heimat- und Sachunterricht

WG:    Werken und Gestalten

Sp:      Sport

Mu:     Musik

Ku:      Kunst

FÖ:     Förderunterricht in Form von Klassenunterricht (hier können Themen aus den einzelnen Unterrichtsfächern noch einmal aufgearbeitet und vertieft werden)

R ev:   Religionslehre evangelisch

R k:     Religionslehre katholisch

Eth:    Ethik

AG:     Arbeitsgemeinschaft

EB:      Elternbeirat

KEs:    Klassenelternsprecher

MB:     Mittagsbetreuung

TH:     Tagesheim

Der Unterricht beginnt um 8:00 Uhr. Die Frühbetreuung ist ab 7:30 Uhr geöffnet, dafür müssen Sie Ihr Kind schriftlich anmelden. Ab 7:45 Uhr gehen die Kinder in ihre jeweiligen Klassenzimmer. Der Unterricht der Ganztagesklasse endet Montag bis Donnerstag um 15:30 Uhr und am Freitag nach dem Vormittagsunterricht. Den Unterrichtsschluss der übrigen Klassen entnehmen Sie dem Stundenplan, der Ihrem Kind ausgeteilt wird.

 

  1. Stunde:  8:00 –  8:45 Uhr
  2. Stunde:  8:45 -  9:30 Uhr

    Pause

  1. Stunde:  9:50 - 10:35 Uhr
  2. Stunde: 10:35 – 11:20 Uhr

    Pause

  1. Stunde: 11:35 - 12:20 Uhr
  2. Stunde: 12:20 - 13:05 Uhr

Mittagspause

  1. Stunde: 14:00 – 14:45 Uhr
  2. Stunde: 14:45 – 15:30 Uhr
AGs

Arbeitsgemeinschaften sind freiwillige und zusätzliche Angebote, die die Schüler zu Beginn des Schuljahres wählen können. Einmal gewählt, ist der Austritt während des Schuljahres nur in Ausnahmefällen möglich.

Zweimal im Jahr ist Probealarm. Wie sich die Schüler bei Feueralarm verhalten sollen, erfahren sie vor dem ersten Probealarm von ihrer Lehrerin.

Bitte informieren Sie uns, falls Ihr Kind an einer ansteckenden Krankheit leidet. Wir sind angehalten, das Gesundheitsamt anonym zu informieren. Es werden keine Daten des Schülers/ der Schülerin weiter gegeben.

„Antolin“ ist ein Internetprogramm, das sich die grundlegende Leseförderung zum Ziel gesetzt hat und Schüler nachhaltig zum Lesen motiviert. Eine Teilnahme an diesem Programm wird Ende des ersten Schuljahres durch die Lehrerin angeboten.

Die Anwesenheit der Schüler in der Schule ist Pflicht. Entschuldigen Sie Ihr Kind bei Abwesenheit unbedingt täglich bis 8:00 Uhr telefonisch unter 089-543487780.

Unsere Schule wurde im Jahr 2012 fertig gestellt und bereits mit einem Preis für Architektur ausgezeichnet.

Die Aula befindet sich direkt hinter den Glastüren beim Haupteingang der Schule.

Die Befreiung vom Unterricht ist nur im Voraus und nur in dringenden Ausnahmefällen möglich. Der Antrag auf Befreiung vom Unterricht muss schriftlich an die Schulleitung gestellt werden. Vor und nach den Ferien werden grundsätzlich keine Anträge genehmigt.

Alle zwei Wochen kommt der Bücherbus der Stadtbibliothek an die Schule. Ihr Kind hat dann die Möglichkeit, den Bücherbus zu besuchen, es kann sich einen Ausweis ausstellen lassen und dort Bücher ausleihen.

Jedes Klassenzimmer verfügt über ein interaktives Smartboard, das mit dem Laptop der Lehrerin verbunden ist. Außerdem hat jedes Klassenzimmer einen Computer, der als Arbeitsmittel für die Schüler und für Antolin genutzt werden kann.

Das Direktorat, das Sekretariat und das Personalzimmer befinden sich im ersten Stock. Sie gehen hinter den Glastüren des Haupteinganges links die Treppe hinauf und nach der Glastür im ersten Stock biegen Sie rechts ab. 

Eilige Informationen für Schüler und Mitarbeiter im Haus erfolgen mittels Durchsagen.

Die Eltern sind ein wichtiger Bestandteil der Schule, genauso wie Schüler und Lehrerinnen. Ihre Mitarbeit ist für das gesamte Schulleben notwendig. Sie können als Klassenelternsprecher oder im Elternbeirat mitarbeiten. Außerdem werden für die Arbeitsgemeinschaften des Elternbeirates und zur Organisation und Durchführung von Veranstaltungen immer mithelfende Eltern gesucht.

Am Schuljahresanfang findet jedes Jahr ein verpflichtender Elternabend für alle Klassen mit Klassenelternsprecherwahl statt. Weitere Elternabende und deren Themen liegen im Ermessen der jeweiligen Lehrkräfte.

Der Elternbeirat nimmt die Belange der Eltern einer Schule wahr. Er greift Wünsche und Anregungen der Eltern auf. Gewählt wird der Elternbeirat für die Dauer eines Schuljahres. Der Elternbeirat wird aus den Elternklassensprechern gewählt.

In regelmäßigen Abständen erhalten Sie einen Brief, in dem Sie über diverse Termine, Veranstaltungen, Ferien sowie aktuelle Themen informiert werden. Die Rücklaufzettel geben Sie bitte baldmöglichst der Klassenleiterin zurück.

Jede Lehrerin bietet Sprechstunden an. Die Zeiten hierfür werden individuell vereinbart. Hierbei sind ausführliche Gespräche möglich.

Wer nicht am Religionsunterricht teilnimmt, besucht den Ethikunterricht. Die Entscheidung gilt so lange, bis sie widerrufen wird.

Wenn ihr Kind mit dem Fahrrad in die Schule fährt, geschieht das auf Ihre eigene Verantwortung. Fahrräder und Roller müssen abgesperrt werden, denn von Seiten der Schule besteht keine Haftungspflicht. In der vierten Klasse machen die Kinder eine Fahrradprüfung, die von der Polizei durchgeführt wird.

Die Ferienordnung erhalten Sie im ersten Elternbrief. Außerdem können Sie den Ferienplan unserer Homepage entnehmen. Planen Sie bitte Ihren Urlaub entsprechend. Eine Befreiung vor und nach den Ferien (Ferienverlängerung) wird nicht genehmigt.

Falls Ihr Kind in der letzten Woche vor bzw. in der ersten Woche nach den Ferien erkrankt, benötigen wir zwingend eine ärztliche Bescheinigung.

Vor jeden Ferien findet in der Turnhalle das Feriensingen statt, zu dem alle Eltern herzlich eingeladen sind. Über die genaue Uhrzeit wird rechtzeitig informiert. Verschiedene Klassen führen Lieder oder Tänze auf.

Sollte Ihr Kind Kleidungsstücke, Brotzeitbox, Schlüssel o.ä. verloren haben, schauen Sie bitte in den jeweiligen Fundkisten vor dem Musiksaal nach. Bei verlorenen Wertsachen bitte im Sekretariat nachfragen.

Jacken und Turnbeutel können außerhalb des Klassenzimmers an die Haken gehängt werden. Für die Straßenschuhe gibt es eine Ablage unter der Garderobenbank. Bitte beschriften Sie Haus-, Turnschuhe und Beutel mit dem Namen des Kindes.

Wenn Sie einen Gastschulantrag stellen möchten, bitte den Antrag ausgefüllt und mit entsprechenden Belegen beigefügt an der Sprengelschule abgeben. Die Sprengelschule leitet den Antrag an die gewünschte Schule weiter und von dort werden die Unterlagen an das Referat für Bildung und Sport versandt. Die Fachabteilung 4 bearbeitet und trifft die endgültige Entscheidung. Den Gastschulantrag erhalten Sie im Sekretariat.

In der Schule herrscht Handyverbot. Wenn Ihr Kind wegen eines weiten Schulweges ein Handy besitzt, muss es während der Schulzeit und Nachmittagsbetreuung ausgeschaltet sein.

Die Kinder sollen ihre Hausaufgaben an einem festen Ort, an einem eigenen Arbeitsplatz und zu einer festen Zeit erledigen. Es ist die Pflicht der Eltern für die Erledigung der Hausaufgaben Sorge zu tragen.

In ihren Klassenzimmern tragen die Kinder Hausschuhe.

Jedes Kind besitzt einen roten DIN A5 Schnellhefter. In diesem befinden sich wichtige Informationen zum Schulalltag und der Hausaufgabenzettel. Bitte kontrollieren Sie täglich die Hausaufgaben und eventuelle Nachrichten. Auf dem Hausaufgabenzettel finden Sie außerdem Informationen über das Verhalten Ihres Kindes. Dort können Sie ebenfalls auch Nachrichten an die Lehrer und Erzieher hinterlassen.

Hitzefrei gibt es an sehr heißen Tagen, die Eltern werden über die Homepage informiert. Die Gestaltung des Unterrichts an heißen Tagen wird entsprechend von den Lehrerinnen angepasst.

Die Homepage unserer Schule finden Sie unter:

http://www.helmholtz.musin.de

Zum Schuljahresanfang werden aus jeder Klasse ein Klassenelternsprecher sowie ein Vertreter gewählt. Sie kümmern sich um die Belange der Eltern ihrer Klasse und sind bei Problemen innerhalb der Klasse Ihr erster Ansprechpartner.

Jede Klasse führt ihre eigene Klassenkasse aus der Ausgaben für Ausflüge u.ä. bestritten werden. Über die Handhabung entscheidet die Lehrerin.

Ab der dritten Klasse wählen die Kinder ihre Klassensprecher. Die zwei gewählten Kinder übernehmen für das erste Halbjahr das Amt des Klassensprechers, im zweiten Halbjahr wird neu gewählt.

Um die Kosten für Arbeitsblätter und anderes Papierarbeitsmaterial zu decken, werden zweimal im Jahr 6 € Kopiergeld von den Klassenlehrerinnen eingesammelt.

Frau Ruckdeschel nimmt ab 7:00 Uhr die Krankmeldungen telefonisch entgegen.

Bitte entschuldigen Sie Ihr Kind, wenn es krank ist, täglich bis spätestens 8.00 Uhr telefonisch in der Schule. Tel: 089-543487780.

Sie haben auch die Möglichkeit, eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter zu hinterlassen.

Spätestens nach 3 Tagen benötigen wir eine ärztliche Bescheinigung.

Sollte Ihr Kind während der Unterrichtszeit erkranken, werden Sie telefonisch verständigt, damit Sie ihr Kind abholen können.

Bitte geben Sie uns deshalb ausreichend Telefonnummern an, unter denen Sie oder ein Angehöriger in jedem Fall immer erreichbar sind!

„Lauf dich fit“ begeistert und bewegt (München Stadt)

63 250 Schulkinder in drei Bezirken: Diesen unglaublichen Teilnehmerrekord vermeldet das Erfolgsmodell „Lauf dich fit“ des Bayerischen Leichtathletik-Verbandes (BLV). Nachdem das Projekt 2016 in Oberbayern auf unerwartet große Resonanz stieß, kamen für 2016/2017 zusätzlich die Bezirke Oberpfalz und Niederbayern mit „ins Boot“. Ungefähr 24 Wochen haben die Kinder nun Zeit, an den Schulen im Rahmen ihres Sportunterrichts für die abschließenden „Challenge Weeks“ zu trainieren, in denen sie dann  ihr Laufabzeichen erwerben können. Während dieser Übungsphase sollen den Schülern wichtige sportliche Werte wie Motorik, Koordination und Konzentration vermittelt werden, die auch einen erheblichen Einfluss auf viele Lebensbereiche haben. Hauptziel ist es, dass das Kind dabei spielerisch komplexe sportliche Basisfähigkeiten erlangt, um den Grundstein für spätere sportliche Weiterentwicklung zu erlangen.

Über das ganze Schuljahr hinweg wird trainiert, um dann bei der Challenge im Frühsommer 15 beziehungsweise 30 Minuten am Stück zu laufen – egal wie weit, egal wie schnell. Je nach erbrachter Leistung wird das Laufabzeichen in grün beziehungsweise rot verliehen. Projektpartner ist die Sportjugendstiftung des bayerischen Sparkassen.

Die Schulen wurden je Bezirk ausgelost, um in den Genuss eines Besuches unter der Leitung von Frau Rieger  zu kommen.  Die besten Schulen werden dann zum großen Abschlussevent am 1. Juni 2017 des Bezirks Oberbayern  eingeladen. Entscheidend ist hier die höchste Erfolgsquote in Prozent, bezogen auf die Gesamtschülerzahl der jeweiligen Schule. Als Belohnung wartet dort ein spaßiger und informativer Sporttag rund um das Thema Leichtathletik auf die Kinder.

 

Oberpfalz:                    25 110 (144)

Niederbayern:               18 614 (109)

Oberbayern                  20 151 (104)

 

Gesamt: 63 875 Schüler aus 357 Schulen

 

Challenge Weeks:

Oberbayern:                                   2. bis 12. Mai 2017

 

Sie kommen still und heimlich und verursachen Juckreiz. Kopfläuse haben nichts mit Hygiene zu tun und können sich rasch verbreiten. Da hier anonyme Meldepflicht besteht, informieren Sie uns sofort, wenn Sie Läuse und/oder Nissen entdeckt haben.

Sobald Sie Ihr Kind mit einem handelsüblichen Mittel aus der Apotheke behandelt haben, kann Ihr Kind wieder in die Schule kommen. Denken Sie bitte daran, je nach Präparat die Behandlung zu wiederholen. Manche Exemplare der Kopfbewohner sind widerstandsfähig.

Die Grundlage für die Unterrichtsarbeit der Lehrerinnen ist der Lehrplan. Dieser wird amtlich vom Kultusministerium festgelegt.

In der Mittagsbetreuung werden die Kinder im Anschluss an den Unterricht bis 15:30 Uhr betreut. Der Träger der Mittagsbetreuung unserer Schule ist der gemeinnützige Verein „We care for kids“.

Die erste Pause dauert von 9:30 Uhr bis 9:50 Uhr, die zweite von 11.20 Uhr bis 11:35 Uhr. In der Pause werden die Kinder durch die Lehrerinnen beaufsichtigt. Dank unserer besonderen architektonischen Voraussetzungen können die Kinder in der Grundschule Helmholtzstraße auch an regnerischen Tagen an der frischen Luft spielen und ihre Brotzeit essen.

Um die Lernfortschritte der Kinder festzustellen werden in regelmäßigen Abständen Proben geschrieben. Diese werden ab dem zweiten Halbjahr der zweiten Klasse auch benotet. In der vierten Klasse werden die Proben durch die Lehrerin angekündigt, in den unteren Klassen finden sie ohne Ankündigung statt.

An bayerischen Schulen gilt ein allgemeines Rauchverbot. Gleiches gilt auch vor dem Haupteingang unserer Schule.

Die Erziehungsberechtigten müssen dafür sorgen, dass das Kind regelmäßig am Unterricht sowie an Schulveranstaltungen teilnimmt, seine Hausaufgaben gewissenhaft erledigt und beim Fernbleiben vom Unterricht (z.B. Krankheit) unverzüglich die Schule informieren.

Falls Sie ihr Kind zur Schule begleiten, verabschieden Sie sich bitte vor der Schultür. Warten Sie bitte auch dort, wenn Sie ihr Kind von der Schule abholen. Diese Regel besteht zum Schutz Ihres Kindes! Schulfremde Personen können so leicht ausgemacht und Ihr Kind im Schulhaus geschützt werden.

Die Schulpflicht beginnt für alle Kinder, die bis zum 30.09. eines Jahres 6 Jahre alt sind und endet nach 9 Schuljahren.

Den sichersten Weg Ihres Kindes um in die Schule zu kommen entnehmen Sie bitte unserer Homepage:

http://www.helmholtz.musin.de/service/dokumente/schulwegplan

Als Schulweghelferin ist Frau Kilicibüyük  für unsere Schule tätig.

Im Sommer feiern Schüler, Eltern, Lehrerinnen, Erzieher- und Erzieherinnen, Kooperationspartner und das Schulpersonal zusammen ein fröhliches Sommerfest. Es finden verschiedene Aktionen und Spiele statt. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt. Falls Sie Lust haben, dieses Fest mit zu organisieren, wenden Sie sich bitte an den Elternbeirat.

Jedes Jahr findet im Sommer das Sportfest statt. Alle Klassen nehmen an dem Sportfest teil und es findet kein Unterricht statt. Die Kinder bekommen später eine Urkunde über die Teilnahme und ihre sportlichen Leistungen.

Für den Sportunterricht benötigen die Kinder Hallenturnschuhe mit heller Schuhsohle. Des Weiteren ist zu beachten, dass Mädchen mit schulterlangen oder längeren Haaren stets einen Haargummi zu tragen haben. Das Tragen jeglichen Schmucks ist aus Sicherheitsgründen verboten. Ohrringe müssen morgens entfernt oder abgeklebt werden.

Nach dem Unterricht können die Kinder im Tagesheim von Erziehern und Erzieherinnen betreut werden. Die ErzieherInnen betreuen sie bei den Hausaufgaben und bereichern ihren Tag durch Aktionen, Spiele und Ausflüge. Die Tagesheimgruppen sind nach Jahrgangsstufen gegliedert. ErzieherInnen und Klassenleitung arbeiten eng zusammen.

Alle Kinder der 4. Klassen erhalten ein Übertrittszeugnis. Es muss von den Eltern nicht beantragt werden und wird in der ersten Maiwoche ausgegeben. Die Anmeldung an bayerischen Realschulen und Gymnasien findet in der Regel in der darauffolgenden Woche statt. Kinder, welche die 5. Klasse der Mittelschule besuchen werden, müssen dort nicht eigens angemeldet werden. Bei Mittelschulen handelt es sich um Sprengelschulen.

Die Schule versucht Unterricht, der wegen Krankheit oder Fortbildungen der Lehrerinnen ausfällt, durch Vertretungsstunden oder mobile Reserven aufzufangen. Manchmal werden die Kinder auch in kleineren Gruppen auf andere Klassen verteilt. Die Kinder erhalten zu dem jeweiligen Unterrichtsstoff passende Arbeitsblätter und erledigen diese während sie „aufgeteilt“ sind.

Das Zwischenzeugnis haben wir mit dem neuen Lehrplan in den Klassen 1 bis 3 durch Lernentwicklungsgespräche ersetzt.

Die Jahreszeugnisse und die Zeugnisse in der 4. Klasse bleiben wie bisher bestehen.

Falls Ihr Kind eine Ganztagsklasse besuchen soll, die nicht Ihre Sprengelschule ist, besteht die Möglichkeit der Zuweisung. In diesem Fall wird die Zuweisung seitens der Schule beantragt und vom Staatlichen Schulamt bearbeitet.

Wenn Ihr Kind eine Zuweisung vom Staatlichen Schulamt bereits erhalten hat um eine Übergangsklasse, Kooperationsklasse oder Ganztagsklasse zu besuchen, melden Sie sich bitte im Sekretariat.

Bei den zugewiesenen Kindern besteht die Möglichkeit eine kostenlose Fahrkarte zu beantragen.

Den entsprechenden Antrag erhalten Sie im Sekretariat.